Die Bishops finden zurück auf die Erfolgsspur: Gegen den RC Solothurn gewinnen sie auf dem heimischen Breitfeld mit 18 zu 8 Punkten. Damit erobern die St. Galler Rugbyspieler den dritten Tabellenplatz in der Nationalliga C zurück.

St. Gallen (Breitfeld), 27. April 2014 – Bei Nieselregen und kühlen Temperaturen starteten die St. Galler unsicher in das drittletzte Heimspiel der Saison. Der RC Solothurn – unter Wert auf dem achten Tabellenplatz klassiert – spielte selbstbewusst auf und dominierte die ersten Minuten der Partie klar. Trotzdem waren es die Bishops, die zuerst punkteten. Dritte-Reihe-Stürmer Andreas Kern setzte in der 11. Minute einen Penaltykick aus naher Distanz zwischen die Stangen zum 3 zu 0. Nur Minuten später konterten die Solothurner und münzten ihre Überlegenheit mit dem ersten Versuch des Spiels in Punkte um. Wie so oft in der Rückrunde reagierte die St. Galler Abwehr mehrmals in Folge zu langsam auf die schmetternden Angriffswellen der Gäste. Bis zur Pause änderte sich trotz einiger heissen Szenen vor beiden Malfeldern nichts mehr am Spielstand von 3 zu 5.

Machtwort in der Pause
Während der Pause redete Trainer Raphael Gatounes seinen Spielern lautstark ins Gewissen. Das Machtwort des Franzosen zeigte Wirkung: Die Bishops starteten selbstbewusster in die zweite Halbzeit und vertrauten auf ihre Stärken im Sturm. Vor allem im Gedränge zeigten sich die St. Galler absolut überlegen. Kern brachte das Heimteam mit einem weiteren Penaltykick in der 48. Minute mit 6 zu 5 in Front. Die kraftvollen Vorstösse der St. Galler setzten die Gäste aus Solothurn mehr und mehr unter Druck. In der 53. Minute kämpfte sich Verbinder Adrian Bollinger zum fälligen ersten Versuch über die Linie. Der Erhöhungskick aus grosser Distanz misslang Kern. Der RC Solothurn stemmte sich jedoch tapfer gegen die Niederlage und reagierte seinerseits mit einem Penaltykick zum 11 zu 8. Nach einigen Wechseln und frischem Wind im Angriff legte erneut Bollinger einen Versuch. Diesmal brachte Kern die Erhöhung sicher zwischen das Gestänge und erhöhte zum 18 zu 8 Endstand.

Am Sonntag, 4. Mai 2014, findet das zweitletzte Heimspiel der Bishops gegen GC Zürich 2 statt. Der Vorsprung der zweitplatzierten Zürcher auf St. Gallen beträgt nur noch drei Punkte – allerdings mit zwei Spielen weniger.