Club app icon

Pitchero Club

The official RUGBY CLUB ST. GALLEN app

View

CINDIES - Match centre

Geneva Switzers Ladies
RUGBY CLUB ST. GALLEN
Sat 15 Sep 13:00 - League Full time

Siegreicher Saisonauftakt der RC Konstanz Ladies/Rugby Club St. Gallen Cindies

Weite Reise nach Genf wird mit einem Sieg und einem Bonuspunkt belohnt.

Die Rugbyspielerinnen von Konstanz/St. Gallen bestritten am letzten Samstag ihr erstes Saisonspiel. Die beiden Teams spielen neu als eigenständige Spielgemeinschaft in der NLB, wobei sie auch von Spielerinnen aus Liechtenstein und Vorarlberg unterstütz werden.

Bereits zum Saisonauftakt musste man die weite Reise nach Genf antreten um dort gegen die Frauen der Geneva Switzers zu spielen. Das junge Genfer Team hatte sichtlich Mühe mit den wesentlich erfahreneren Konstanzerinnen und St. Gallerinnen mitzuhalten und so konnte das Gästeteam in der ersten halben Stunde bereits mit vier Versuchen davonziehen. Mit kontinuierlichem Druck in Angriff und Verteidigung wurden die Genferinnen regelrecht zermürbt. Daraus resultierten dank kraftvollen Läufen und eleganten Spielzügen die Versuche durch Anina Zeller (16’), Sarah Maier (20’) und Raphaela Salvador (26’ + 30’). Da Joyce Mills drei der vier Versuche erhöhen konnte, lautete der Spielstand zu diesem Zeitpunkt bereits 0:26.

Nachlässigkeiten bei den Gästen, Hoffnung beim Heimteam

Mit der komfortablen Führung im Rücken, schaltete Konstanz/St. Gallen einen Gang zurück und es schlichen sich immer mehr Unachtsamkeiten im Spiel der Gäste ein. Es war dann auch wegen nachlässiger Verteidigungsarbeit, dass die Switzers kurz vor Ende der ersten Halbzeit doch noch zu ihrem ersten Versuch kamen. Obwohl die Erhöhung misslang und der Pausenstand von 5:26 die Kräfteverhältnisse klar wiederspiegelte, kam wieder ein wenig Hoffnung auf beim Heimteam.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bündelten beide Teams noch einmal ihre ganzen Kräfte und, trotz des heissen Herbsttages, entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Mit vollem Engagement lancierte Konstanz/St. Gallen mehrere Angriffswellen und sah sich mit heftiger Gegenwehr der Genfer Verteidigung konfrontiert. Schlussendlich wurde der Druck jedoch zu gross und Holly Shearer bugsierte sich in der 49. Minute mit einem ihrer gefürchteten Runs aus kurzer Distanz über die Trylinie. Joyce Mills konnte abermals erhöhen und es stand 5:33.

Die Gegnerinnen aus Genf steckten aber auch danach den Kopf nicht in den Sand und konnten sich in der Platzhälfte der Gäste vom Bodensee festsetzen. Einige der Konstanzerinnen und St. Gallerinnen riskierten Kopf und Kragen um die Switzers mehrmals vom Punkten abzuhalten. Irgendwann half es aber alles nichts mehr und die Genferinnen kamen zu ihrem zweiten Versuch des Tages. Diesmal gelang auch die Erhöhung und nach 63 Minuten stand es 12:33.

Die Spielerinnen von Konstanz/St. Gallen liessen sich dadurch nicht aus der Fassung bringen. Es war deutlich zu erkennen, dass das Feuer im Team immer noch brannte und sich niemand auf dem Vorsprung ausruhen wollte. Nach mehreren erfolglosen Angriffen, führte die allerletzte Aktion des Spiels doch noch zu einem weiteren Versuch für die Gäste. Felicia Afriyie fand sich am Ende einer wunderschönen Passstafette wieder und nutzte ihr ganzes Tempo um den Ball im Malfeld unterzubringen. Natalie Poisel erhöhte den Versuch mit einem äusserst gekonnten Kick aus schwierigster Position und der Endstand von 12:40 war besiegelt.

Dank den sechs Versuchen sicherte sich Konstanz/St. Gallen, neben dem Sieg, einen offensiven Bonuspunkt und grüsst somit nach der ersten Runde von der Tabellenspitze.

Konstanz/St. Gallen: 1. Mills, 2. Sutter, 3. Laternser, 4. Miranda, 5. Roth, 6. Shearer, 7. Sabel, 8. Poisel, 9. Zeller (C), 10. Maier, 11. Salvador, 12. Afriyie, 13. Neubauer

Tries: Zeller (16’), Maier (20’), Salvador (26’ + 30’), Shearer (49’), Afriyie (80’)
Conversions: Mills (16’ + 20’ + 30’ + 49’), Poisel (80’)

Team selection

Team selection has not been published for this fixture yet.

Comments

Loading comments

Club sponsors